Flöhe bekämpfen

In Deutschland kommen hauptsächlich drei Arten von Flöhen vor. Dabei handelt es sich um den Hundefloh, den Vogelfloh und den Katzenfloh. Heute werden sie häufig fälschlicherweise mit Bettwanzen verwechselt.

Hinweise zu Flöhen:

  • Treten häufig in Haushalten mit Haustieren auf
  • Flöhe sind Krankheitsüberträger
  • Flohbisse erzeugen starken Juckreiz beim Menschen
  • Kurzfristige Termine möglich

Einen Flohbefall zu erkennen ist gar nicht einfach. Denn die Tiere sind sehr klein und schnell. Dementsprechend sind Sie auch schlecht zu fassen. Der Befall am Tier oder am Mensch ist durch freiverfügbare Mittel zu beheben. Der Flohbefall im Haus bleibt dabei allerdings bestehen und Sie können immer wieder betroffen sein oder auch ihre Gäste.

Flöhe erkennen

  • Flacher Körperbau
  • Sie haben keine Flügel
  • Kräftige Hinterbeine und enorme Sprungkraft

In der Regel erkennt man Flöhe leider erst, wenn man selbst durch deren Bisse in Form von starken Juckreiz betroffen ist. Wenn Sie Hilfe bei einer professionellen Bekämpfung von Flöhen brauchen können Sie sich auf uns voll und ganz verlassen. Wir freuen uns auf ihren Anruf unter 0911 14 884 665.

Open chat